Forest: Fostering resilience in teacher education

Das Projekt zielt darauf ab, eine interaktive Lernplattform zur Resilienzförderung zu erarbeiten, um mittels digitaler Tools zur Verbesserung der sozial-emotionalen Kompetenzen und somit zur Gesundheit von Lehrpersonen beizutragen.

Abstract

Die gesellschaftliche Bedeutsamkeit des Lehrberufs, der Lehrpersonenmangel sowie eine relativ hohe Berufsausstiegsrate tragen zu einer Intensivierung der Diskussion um die Kompetenzen von Lehrpersonen bei. Neben fachlichen und fachbezogenen Kompetenzen kommt sozial-emotionalen Kompetenzen wie die Resilienz eine besondere Bedeutung zu (z.B. Beltman et al., 2011; Fernandes et al., 2020; Mansfield & Gu, 2019). Resilienz wird definiert als die Fähigkeit, auch bei Widrigkeiten psychologische, soziale, kulturelle und physische Ressourcen zu aktivieren, um das individuelle und kollektive Wohlbefinden zu erhalten (Clarà, 2017; Ungar, 2012). Resilienz stellt damit einen Schutzfaktor für das Wohlbefinden von Lehrpersonen dar (z.B. Burić et al., 2019; Hascher et al., 2021). Resilienz lässt sich als eine Kompetenz verstehen, was bedeutet, dass sie gefördert werden kann (z.B. Beltman et al., 2018; Mansfield & Gu, 2019).

(Zwischen-) Ergebnisse und Infos zum Projektstand

In der Schweiz sind entsprechende Förderprogramme nicht etabliert. Die Universität Bern mit ihren Kooperationspartner*innen versucht nun diese Lücke zu schliessen: In Anlehnung an zwei internationale Förderangebote wie BRiTE (www.brite.aus) und ENTREE (www.entree.eu) wird eine deutschsprachige, interaktive Lernplattform mit integrierter Applikation entwickelt und deren Wirksamkeit empirisch überprüft. Der erste Prototyp, der anhand eines Design Thinking Zyklus entstanden ist, wird im Dezember 2022 zum ersten Mal getestet.

Translation

Mit der interaktiven Lernplattform soll eine Brücke zwischen Forschung und Praxis umgesetzt sowie ein Netzwerk über Hochschulen und Schulen hinweg geschaffen werden. Die geplante Lernplattform soll u.a. dank ihres adaptiven Konzepts zur Individualisierung der Aus- und Weiterbildung beitragen und damit der Forderung nach flexibleren Studienmodellen nachkommen. Die Lernplattform dient in einem weiteren Schritt als Grundlage einer Interventionsstudie, in der die Förderung sozial-emotionaler Kompetenzen mit Schwerpunkt Resilienz bei angehenden Primarlehrpersonen an der PHBern empirisch überprüft werden soll. Dazu wird die Lernplattform mit einer Applikation verbunden, mit deren Hilfe sozial-emotionale Kompetenzen niedrigschwellig und personalisiert gefördert werden können. Damit leistet das Projekt auch einen Beitrag zur empirischen Resilienzforschung. Insgesamt zielt das Projekt darauf ab, die Kooperation der UNIBE, der PHBern und Schulen im Kanton Bern zu intensivieren und mittels digitaler Tools zur Verbesserung der sozial-emotionalen Kompetenzen und somit zur Gesundheit von Lehrpersonen beizutragen.

 

Webseite: https://forest.edu.unibe.ch/forest

 

Hauptansprechsperson:

Isabelle Krummenacher

Beteiligte Personen

Beteiligte Institutionen

Deutsch (Schweiz)