EduTransform

Projekt zur Begleitung von Schulen der Sekundarstufe I auf ihrem Weg der digitalen Transformation.

Abstract

Der digitale Wandel ist längst in der Schweizer Bildung angekommen und stellt Schulen sämtlicher Bildungsstufen vor unzählige Herausforderungen. Die rapide Entwicklung im Bereich der Künstlichen Intelligenz hat die Lage zusätzlich verschärft. Im Projekt EduTransform bietet BeLEARN im Auftrag des Amts für Kindergarten, Volksschule und Beratung des Kantons Bern jenen deutschsprachigen Schulen der Sekundarstufe I eine Begleitung und Unterstützung an, welche die Herausforderungen proaktiv angehen und als Chance für die digitale Entwicklung nutzen wollen. Gemeinsam mit den Schulen wird ein auf sie passendes Angebot entwickelt, welches während rund einem Jahr in den Schulen umgesetzt wird. Dabei kann es sich um die Einführung von Anwendungen zur Reduktion administrativer Aufwände an Schulen, die Organisation von Weiterbildungen und Veranstaltungen in Bereichen der Schulkultur, Datenschutz und -sicherheit, Künstlicher Intelligenz sowie um weitere Themen in Zusammenhang mit der digitalen Transformation, oder um in Zusammenarbeit realisierte Individualangebote handeln. Die Schulleitungen und Lehrpersonen können während der Projektlaufzeit von verschiedenen Veranstaltungen und Coachings im Themenbereich Digitalisierung profitieren, eigene Ressourcen aktivieren und ihr Wissen und Können gemeinsam mit anderen Fachpersonen aufbauen, teilen und vertiefen.

Sind Sie Schulleiter*in oder Lehrer*in einer deutschsprachigen Schule des Kantons Bern auf Sekundarstufe I und haben Lust mit Ihrer Schule den nächsten Schritt in der Digitalisierung zu gehen? Dann bewerben Sie sich mit folgendem Formular für die Teilnahme am Projekt: Bewerbungsformular

 

Eingabeschluss ist der 29.02.2024.

(Zwischen-) Ergebnisse und Infos zum Projektstand

Das BeLEARN Projekt EduTransform befindet sich zur Zeit in Planung und startet offiziell mit dem Kick-off-Event im Juni 2024.

 

Hauptansprechperson:

Livia Hostettler

Ansprechperson(en)

Beteiligte Institutionen